Männerchor Au Berneck

Freude am Leben

 
 

Bekannte Weihnachtslieder gefühlvoll interpretiert

In zahlreichen Proben haben sich die Mitglieder des Männerchors Au Berneck mit Dirigentin Nina Prantner auf ihre drei Auftritte in der Adventszeit vorbereitet. 

Es ist bereits eine liebgewordene Tradition, dass die singenden Herren des Männerchors Au Berneck anlässlich verschiedener Auftritte in Au und im benachbarten Vorarlberg einen bunten Strauss an Weihnachtsliedern vortragen. Das anspruchsvolle Repertoire beinhaltete auch dieses Jahr klassische und weniger bekannte Lieder in verschiedenen Sprachen.

Ein erstes Mal wurde das Repertoire am „Auer Adventsmaart“ vor einem vollbesetzten und begeisterten Kirchgemeindehaus-Saal zum Besten gegeben. Am Freitag, 16. Dezember in Bregenz und am Samstag 17. Dezember am Weihnachtsmarkt in Feldkirch, beeindruckte der Männerchor Au Berneck auch zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer jenseits des Rheins.

Neben traditionellen Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „Es wird schon gleich dunkel“, überzeugte der Chor auch mit schmissigen Stücken wie der „Petersburger Schlittenfahrt“ oder „Il est né le divin enfant“, welches durch die spezielle Interpretation eine aussergewöhnliche Strahlkraft erreichte. Die durchwegs a-capella gesungenen Stücke verlangten vom Chor nicht nur Ausdauer in langen Atembögen, sondern forderten auch Mut und Hingabe sprachlich wie tonal präzise zu sein. Dirigentin Nina Prantner und dem vierstimmigen Chor gelang es ausgezeichnet, die Zuhörer in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen.

 

Die zahlreichen positiven Rückmeldungen sind ein deutlicher Beweis dafür, dass Gesang – im Speziellen weihnachtlicher Gesang – weder Landes- noch Altersgrenzen kennt. Zudem sind sie eine willkommene Bestätigung, dass sich die intensive Probearbeit gelohnt hat. Getreu dem Motto „Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“, beginnen die singenden Männer in den ersten Januarwochen bereits mit der Vorbereitung auf die anstehenden Frühlingskonzerte. Die Auswahl an modernen Songs und klassischem Liedgut versprechen ein weiteres Highlight im Männerchorjahr 2017.