Männerchor Au Berneck

Freude am Leben

 
 

Gelungene Vorträge am Schweizer Gesangsfestival

Folgende 4 Lieder der Fachjury und dem Publikum im Fürstenlandsaal in Gossau im Eröffnungsblock vom Festival vorgetragen. Zum Reinhören einfach draufclicken. Viel Spass.

  1. «Intrada a capella» Arr. Henry O. Millsby
  2. «Down by the Salley Gardens» Arr. Alwin M. Schronen
  3. «Weit, weit weg» Arr. Lorenz Meierhofer
  4. «Zauber der Musik» Arr. Manfred Bühler

Wertvolle Chorerfahrung gesammelt 

Über Gossau schwebte an den letzten beiden Mai-Wochenenden eine wohltuende Klangwolke. Mehr als 9000 Sängerinnen und Sänger erfüllten das Umfeld der Vortragslokale und die Festmeile mit fröhlichem Gesang und Wohlklang. An vorderster Front am Eröffnungstag im ersten Vortragsblock dabei: Die Sänger vom Männerchor Au Berneck unter Leitung des Dirigenten Mihai Alexa. 

Als dritter Chor des gesamten Festes überhaupt, präsentierten sie den Experten und dem Publikum engagiert und konzentriert ihr gesangliches Können. Mit dem schmissigen «Intrada a cappella» wurde der Liedervortrag eröffnet. Nach dem ruhigen irischen Liebeslied «Down by the Salley Gardens», gefolgt vom österreichischen Mundartsong «Weit, weit weg» sowie dem abschliessenden «Zauber der Musik» genossen die Sangesbrüder den verdienten Applaus der Zuhörerinnen und Zuhörer. Sowohl der Dirigent als auch die Sänger hatten nach dem Vortrag das Gefühl, dass es ein gelungener Auftritt war. Umso gespannter war der Chor denn auch auf das anschliessende Expertengespräch, welches mit folgendem Hinweis eröffnet wurde: «Euer Chor hat einen sehr schönen und ausgewogenen Klang». Wow!! Zu jedem Lied erhielt die Gruppe Hinweise auf positive Aspekte des Vortrags sowie Tipps und Anregungen, wo noch Luft nach oben ist. 

  • 220520 SGF Bühnenbild
  • P1030561_low
  • P1060530_low
  • P1060532_low
  • P1060533_low
  • P1060535_low
  • P1060540_low
  • P1060544_mod_low
  • P1060551_low
  • P1060554_low
  • P1060559_low
  • P1060567_low
  • P1060568_low
  • P1060570_mod_low
  • P1060584_low

Eine ganz wichtige Erkenntnis von diesem Begegnungstag mit vielen anderen Chören ist die Bestätigung des Sprichworts von Laotse: «Wer sein Ziel kennt, findet den Weg». Denn trotz widriger Umstände während der Vorbereitung (Corona-Restriktionen, Dirigentenwechsel) und kritischen internen Stimmen, haben sich die Sänger – darunter eine Mehrheit, die noch nie einen Auftritt vor Experten hatte – für eine Teilnahme am Gesangsfestival entschieden. Sowohl das Ergebnis (Experten-Feedback und Kommentare anderer Zuhörer) als auch das Erlebnis eines so grossartigen Festivals unter Gleichgesinnten, geben den Sängern und dem Dirigenten Motivation für die weitere gemeinsame Chorarbeit und Weiterentwicklung ihrer Gesangsqualität. 


 
 
Info